Spuren im Schnee

Ein Reiseblog von Jana & Peter.

Zurück – Diesmal für 6 (!) Wochen

Ja richtig, 6 Wochen.  ✌️ Der Plan ist, Weihnachten und Silvester in Norwegen zu verbringen. Und wenn man schon mal da ist, kann man doch auch noch zwei-drei Tage (oder Wochen) länger bleiben.

Wir starten unsere Tour in Kristiansand. Unser Hotel war mitten in der Stadt, so dass wir am Weihnachtsmarkt ja gar nicht vorbei kamen… Kristiansand hat die größte Weihnachtsbaumkugel (der Welt?) – ist sie begehbar und macht vor dem Weihnachtsbaum einen super Eindruck.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Spuren im Schnee (@spurenimschnee) am

In der Kirche in Kristiansand gab es an dem Abend noch ein kleines Weihnachtskonzert – Jul i alle land. Ein Weihnachstkonzert der besonderen Art. Es waren Menschen aus verschiedenen Nationen da, die Weihnachslieder aus ihren jeweiligen Ländern gesungen und erzählt haben, wie Weihnachten bei ihnen gefeiert wird. Da viel auf norwegisch gesprochen wurde, haben wir zwar nicht alles verstanden, die Atmosphäre war jedoch bombastisch. Am Ende des Konzerts haben dann alle zusammen „Stille Nacht, heilige Nacht“ gesungen – in allen möglichen Sprachen. Dank eines Beamers mit dem alle Texte an die Wand der Kirche projiziert wurden, konnten wir alle mitsingen. Und wer kann schon behaupten, das Lied auf Japanisch, Spanisch und Norwegisch gesungen zu haben?

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Spuren im Schnee (@spurenimschnee) am

Am nächsten Morgen ging es dann zu Dekkmann. Da wir auf jedem Fall in den Norden Norwegens wollen, brauchen wir Spikereifen. Schnee & Eis, das werden wir im Norden wahrscheinlich haben. Nachdem wir im März 2017 die Reifen bei Dekkmann in Kristiansand ausleihen konnten, war das auch unsere erste Anlaufstelle. Aber nein, hier werden keine Reifen mehr verliehen – so sind wir nun stolze Besitzer von Spikereifen. 😂  Die dürfen wir übrigens nur in Norwegen fahren – was heißt, dass wir nun jeden Winter nach Norwegen fahren MÜSSEN. Das geht ja gar nicht anders.

 

 

 

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 

 

 

 

 

 

 
 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Beitrag geteilt von Spuren im Schnee (@spurenimschnee) am

Mit unseren neuen Reifen ging es direkt weiter nach Oslo, wo sie auch schon direkt auf Bewährprobe gestellt wurden. Schnee, Schnee und nochmals Schnee und das schon im Süden.
In Oslo waren wir auf dem Weihnachtsmarkt und sind durch die Stadt gelaufen. Überall Schnee – da kam ein richtiges Weihnachsfeeling auf…

 

 

 

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 

 

 

 

 

 

 
 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Beitrag geteilt von Spuren im Schnee (@spurenimschnee) am

Weihnachten rückte auch immer näher und wir wollten in die Hütte, die wir gemietet haben. Wir mussten in Richtung Trondheim und haben diesmal nicht die E6 genommen, sondern sind parallel Rv3. Grund war der Rastplatz in Østerdalen – wo der größte Elch steht. Atemberaubend – 10,1 Meter hoch, 11 Meter lang. Nicht, dass Elche nicht auch sonst schon groß sind, dieser ist riesig! Und er überragt den bisherigen Rekordhalter um 30cm 😎

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Spuren im Schnee (@spurenimschnee) am

Unsere Hütte in Rissa war perfekt für die Weihnachtsfeiertage. Sehr gemütlich, ein toller Blick und soviel Ruhe, um richtig auszuspannen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Spuren im Schnee (@spurenimschnee) am

Am 24. Dezember sind wir in den Gottesdienst in die Kirche von Rissa. Passend dazu hat es geschneit, so dass wir zumindest am Heiligabend Schnee – und damit eine weiße Weihnacht hatten.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Spuren im Schnee (@spurenimschnee) am

Am zweiten Weihnachtsfeiertag ging es weiter in Richtung Lofoten. Silvester wollen wir schließlich in Tromsø sein 🚗 🚗 🚗

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Spuren im Schnee

Thema von Anders Norén